Skip to content

Artikel über "La Quadrature du Net"

EU-Lobbying der anderen Art (Futurezone.ORF.at)

Ein Artikel über die neue Bürgerrechts-Initiative "La Quadrature du Net", die sich auf EU-Ebene für die Bewahrung der Bürgerrechte in EU-Gesetzen bezüglich des Internets einsetzt.

Nötig ist das, weil viele Gesetzgebungsinitiativen auf EU-Ebene korrumpiert werden durch eine hochprofessionell arbeitende Lobby von Wirtschaftsvertretern. Diese Wirtschaftslobby zerstört dabei durch die ihr hörigen EU-Parlamentarier regelmäßig Gesetzespakete, zerlöchert diese und implementiert in EU-Gesetze mittels enormer, unübersichtlicher Mengen von Änderungsanträgen Gesetzestexte, die bestimmte Wirtschaftszweige auf Kosten der Allgemeinheit zu Profiteuren dieser Gesetze machen.

Es ist einerseits ein großes Glück, dass es als Gegenmittel gegen die unermüdlich arbeitenden, gut bezahlten Wirtschaftslobbyisten diese kleine, hochmotivierte und ebenfalls sehr professionell arbeitende Bürgerrechtsgruppe von "La Quadratur du Net" gibt. Andererseits aber ist und bleibt es schockierend, dass weiterhin keine größere Zeitung und/oder kein Fernsehsender nachhaltig über die Bedrohung der Bürgerrechte durch EU-Gesetze informiert.

Zitat:
ORF.at: Die Bürger der EU haben oft den Eindruck, dass sie das alles nicht verstehen und ohnehin nichts dagegen machen können. Was würden Sie diesen Menschen empfehlen?

Zimmermann: Schalten Sie Ihren Fernseher aus, setzen Sie sich ans Internet, gehen Sie auf Laquadrature.net, machen Sie Ihre Arbeit, denken Sie, schauen Sie, analysieren Sie - und sagen Sie, was Sie zu sagen haben. (Quelle: Futurezone.ORF.at)
Den Hinweis, den Fernseher auszuschalten, verstehe ich nicht als Aufforderung, nicht mehr faul auf der Haut zu liegen, sondern eher so, dass man sich frei machen muss von der vor allem im Fernsehen verbreiteten politischen Desinformation.

Autor: Solon. Feed (Atom) mit den neuesten Kommentaren zu allen Artikeln in meinem Weblog "Linkablage".

5
Average: 5 (1 vote)
sfy39587p00